07142-9197404 info@web-mastery.de

Online Erfolg durch hohe Suchmaschinen Platzierung

Als Unternehmer entscheidet eine Top Suchmaschinenplatzierung in den Suchergebnisse über den organischen Traffic und mehr Umsatz.

Warum ist eine gute Suchmaschinen Platzierung so wichtig für den Erfolg im Internet?

Jeder Unternehmer, der eine Webseite- oder einen Onlineshop betreibt und darüber neue Leads, Kunden oder Verkäufe erreichen möchte kennt das Thema einer hohen Sichtbarkeit bei Google, Bing und anderen Suchmaschinen.

Eine Top Suchmaschinenplatzierung ist heute unerlässlich, um eine nachhaltige Traffic- und Besuchersteigerung zu erreichen. Unsere Welt wird immer digitaler und Internet affiner. Immer mehr Nutzer suchen ausschließlich im Netz nach Produkten und Dienstleistungen. Die organischen Ergebnisse auf der vordersten Seite werden dabei vermehrt angeklickt.

Es ist eine hohe SEO Expertise erforderlich um dahin zu kommen.  Hochwertiger Content, welcher einen Mehrwert gegenüber den Wettbewerbern bietet, ist für ein Unternehmen im Online Marketing immens wichtig um mehr Besucher zu erhalten.

Wie sieht die Suchergebnis Verteilung auf der ersten Seite aus?

 

Der Suchmaschinen Tool Hersteller MOZ hat in einer Studie vorgestellt, wie sich die CTR (Click through rate) in den Suchmaschinen Ergebnisse (SERP) verteilen.  Übersetzt heißt das, wie attraktiv die Vorschau in den Google Suchergebnissen im Suchmaschinenranking für den Nutzer ist.

Als Grundlage dienten Daten von Suchanfragen bei Google im Mai, Juni und Juli 2020. 465.000 Keywords und 5.000 Websites wurden mithilfe des Google Webmaster Tools ausgewertet. Die Ergebnisse sind nach Mobile und Desktop aufgeschlüsselt.

✅ 71,33% auf Seite 1, also der Hauptanteil des Internet Traffics

✅ 3,99% des Traffics aus dem Netz entfallen auf Seite 2

✅ 1,6% des gesamten Online Traffics für die jeweilige Suchanfrage verbleiben für Seite 3

 

Bei Mobile-Nutzern kommt die erste Seite auf 70,91 Prozent der Klicks. Bei den Seiten zwei und drei ergibt sich zusammengerechnet eine CTR von 9,14 Prozent.

Suchmaschinen-Platzierung-Verteilung-der-Klicks

Was sind die Unterschiede zwischen SEM, SEO und SEA?

SEM (Search Engine Marketing) Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenmarketing (SEM) hat das Ziel Besuchern für eine Website oder einen Onlineshop zu gewinnen. Dieser Überbegriff wird in die Disziplinen SEO und SEA unterteilt.

SEO (Search Engine Optimization) Suchmaschinenoptimierung

SEO zielt auf die Verbesserung der organischen Suchmaschinen Platzierung ab. Mit Hilfe einer professionellen Keywords Recherche gelingt die Suchmaschinenoptimierung auf Anhieb.

Organische Suchergebnisse werden unter den Werbeanzeigen ausgespielt und entsprechend des Suchmaschinen Algorithmus angeordnet. Auf der ersten Seite erscheinen normalerweise zehn organische Treffer.

Vorteile:

✅ Langfristige Präsenz in den Suchergebnissen bei Google

✅ Gutes Suchmaschinenranking, welches ganz oben erscheint

✅ Erreichen eines “Expertenstatus” aus Sicht der Suchmaschine

✅ Es fallen keine Kosten für bezahlte Anzeigen an

✅ Organische Suchmaschinen-Platzierung werden häufiger verlinkt

Nachteile:

✅ Die Optimierung ist zeitaufwändig

✅ Es kann mehrere Monate dauern, bis Platzierungen auf den Top 10 möglich sind

✅ Der Webseiten Content ist aufwendig zu produzieren auf Grund der notwendigen hohen Qualität

SEA (Search Engine Advertising) Suchmaschinenwerbung

 Mit SEA ist die Schaltung bezahlter Werbung gemeint. Textbasierte Werbeanzeigen erscheinen auf den Ergebnisseiten der Suchmaschine oder auf Werbeflächen von Partner Websites der Suchmaschinen. Das bekannteste SEA Tool ist Google Ads (ehemals Google AdWords) oder der Konkurrent Microsoft Ads ehemals Bing.

Vorteile

✅ Ihre Werbeanzeige erscheint sofort in den Top 3, sofern Ihr Gebot hoch genug war

✅ Mit Ihrem Auktionsgebot können Sie die Suchmaschinen-Platzierung Ihrer Werbeanzeige beeinflussen. Je höher Ihre CPC (Cost per Click) eingestellt ist, desto weiter oben erscheint Ihre Anzeige auf der vordersten Seite.

✅ Die Ausgaben für die Anzeigen sind durch gute Einstellungen der Kampagne und eine hochrelevante Keyword-Recherche steuerbar.

✅ Das Klickverhalten der Nutzer kann als Orientierung für SEO-Maßnahmen dienen.

Nachteile

✅ Je nach Anzahl der Klicks und der Klickgebote können sehr hohe Kosten entstehen.

✅ Manche Nutzer meiden bewusst Anzeige

✅ Sie bauen keinen Expertenstatus für Ihre Branche auf.

✅ Dauerhafte Abhängigkeit durch Anzeigenschaltung durch fehlenden organischen Traffic

Wie verbessere ich meine Suchmaschinen Platzierung bei Google?

Suchmaschinenoptimierung fängt schon bei der Erstellung der Webseite an. In 2021 hat Google seinen Index auf Mobile um und der Desktop Index entfällt. Das heißt, dass Webseiten ohne eine Mobile Variante oder mit einem responsiven Design aus dem Index fallen und nicht mehr gefunden werden. Das hat höchste Priorität.

Weiterhin sollte die eigene Website:

 

✅ Den Datenschutzvorschriften entsprechen

✅ Verschlüsselt und gut strukturiert sein

✅ Über ein Impressum verfügen

✅ Hochwertigen Inhalt enthalten, besonders bei informativ ausgerichteten Seiten

✅ Für den Nutzer wahre Informationen erhalten

✅ Ansprechende und passende Fotos aufweisen

✅ Über ein ansprechendes Design verfügen

Wenn eine Seite sehr häufig geklickt wird und gute Bewertungen erhält, wird sie ebenfalls höher platziert.

SEO ist ein sehr komplexes Thema und mit viel Arbeit verbunden. In den folgenden Grafiken finden sich einige wichtige Stichpunkte, die zum Thema SEO immer wieder fallen und bei einer guten Suchmaschinenoptimierung mit einbezogen werden müssen.

Welche SEO Ranking Optimierung Kriterien gibt es?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) bezieht viele Aspekte in die Verbesserung des Google Rankings ein. Mit dem einmaligen Einrichten der SEO ist es leider nicht getan, sondern es ist eher eine kontinuierliche Aufgabe, vergleichbar mit einem Marathon.

Dieser SEO Prozess teilt sich in die Analyse, die Strategie Erstellung und die anschließenden Umsetzung. Da sich die Kennzahlen immer wieder ändern, genauso wie das Suchverhalten der Nutzer und die Relevanz der Inhalte, ist es eine anspruchsvolle Aufgabe die Webseite zu optimieren und den Traffic zu erhöhen

 

1. Technische SEO

Die technische SEO beinhaltet alle Maßnahmen, die dafür sorgen, dass die Rankingsysteme von Google die Inhalte der Website lesen und verstehen können.

Hierzu gehört der Seitentitel, die Meta Description, interne Links, die Robot.txt, die Verschlüsselung und Weiterleitungen von Seiten. Immer wichtiger ist die Ladezeit für mobile Anwendungen. Sie fließt ebenfalls in das Ranking bei Google ein.

Strukturierte Daten gewinnen an Bedeutung, um sich in den Suchergebnissen (SERPs) differenzieren zu können. Informationen können damit besser bereitgestellt werden als bei Wettbewerbern. Strukturierte Daten bieten die Möglichkeit Ihre Produkte direkt in den Suchergebnissen darstellen zu können. Sie erleichtern damit Google das maschinelle Lesen Ihrer Daten. Der Code ist nicht sichtbar, aber dafür wirksam.

 

2. On-Page SEO

Bei der On-Page SEO sprechen wir von den auf der Webseite implementierten Bestandteilen. Dazu gehören Keywords, die H1, H2, Hx Überschriften Struktur und aussagekräftige Metatexte.

Weiterhin zählen eine optimale interne Verlinkungen, Bilder mit alternativ Beschreibungen versehen dazu. Eine Anreicherung der Website mit multimedialen Inhalten, welche für eine bessere Platzierung in der Suchmaschine sorgen sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Texte mit Bildern erscheinen nachweislich weiter oben in den Suchergebnissen. Die Anzahl der Bilder ist dabei nicht entscheidend. Die vertrauenswürdigen Seiten erscheinen weiter oben.

 

3. Off-Page SEO

Bei der Off-Page Optimierung stehen die Verbindungen nach Außen durch externe Links im Vordergrund. Die Anzahl, aber vor allem die Qualität der Links beeinflussen das organische Ranking.

Fast alle Top Rankings verfügen über starke Backlinks von mehreren Domänen. Der Linktext spielt ebenfalls eine große Rolle. Dieser sollte von den Nutzern intuitive erkannt und verstanden werden. Der Wert eines Backlinks wird durch die Autorität der Domain bestimmt.

Eine neue unbekannte Domain hat daher einen sehr niedrigen Wert für das Ranking. Von gekauften Links sollte man die Finger lassen. Für Google stellen sie keinen Wert dar, da sie für den Nutzer keinen Mehrwert darstellen.

 

4. Mobile SEO

Die mobile SEO wird in Zukunft die Suchergebnisse dominieren. Mehr und mehr Menschen greifen mit mobilen Geräten wie Smartphones auf das Internet zu.

Die Optimierung der Webseite auf die mobile Darstellung wird daher immer wichtiger. Responsives Design ist nach der Einführung der Mobile First Politik von Google ein absolutes MUSS. Mit der Einführung des mobilen Index von Google sind die Desktop Varianten nicht mehr entscheidend.

Sondern nur noch die mobile Ausführung Ihrer Website. Haben Sie keine mobile Version oder ein responsives Design? Dann fallen Sie jetzt einfach aus dem Index von Google und sind unsichtbar geworden.

 

5. Redaktioneller Inhalt

Der redaktionelle Inhalt mit seinen Suchbegriffen zielt auf den Suchalgorithmus. Er erkennt inzwischen immer besser , ob eine Seite nützlichen Content für den Anwender bietet oder nicht.

Aus diesem Grund sind qualitativ hochwertige Inhalte zwingend notwendig. Google belohnt gut aufbereitete und für den User besonders nützlichen Content. Dieser erhält gute Positionen bei relevanten Suchbegriffen. Das ganzheitlich bezieht sich auf den Abgleich der genutzten Terme im Content der Top-Positionen und ist unter dem Kürzel WDF*IDF bekannt.

Im Google Algorithmus bestimmen über 200 Ranking Faktoren die Platzierung

Der Google Algorithmus ist wohl das bestgehütete Geheimnis bei Google. Niemand weiß genau wie die Rankingsysteme arbeiten und was sie alles auswerten. Es sollen mehrere hundert verschiedene Faktoren bei der Bewertung einer Website einfließen.

Für die Erkennung von SEO-Optimierungspotenzialen sind tiefgreifenden Kenntnisse über Strategie, Technik und kreativem Denken erforderlich. Das Wissen eines SEO Beraters muss daher ständig auf dem neuesten Stand sein. Die Parameter können sich mit jedem neuen Google Update verändern.  Zudem wird der Algorithmus immer intelligenter und versteht worum es in den Inhalten geht. Dies geht so weit, dass er Inhalte auf einer Webseite unterscheiden und diese auch ausschnittweise in den Suchergebnissen anzeigen kann.

 

Die Checkliste für mehr Sichtbarkeit durch Suchmaschinenoptimierung.

On-Page. Hohe Suchmaschinenplatzierung mit der richtigen Suchintention:

✅ Ist meine Website strukturell sinnvoll für die Zielgruppe aufgebaut?

✅ Sind die Webseiteninhalte optimal mit Ankertexten verlinkt?

✅ Sind die richtigen Keywords an den entscheidenden Stellen platziert?

✅ Kannibalisieren sich Keywords auf verschiedenen Seiten?

✅ Stimmt die Suchintention mit dem ausgewählten Suchbegriff überein?

✅ Ist der Schwierigkeitsgrad des Keywords an die Wettbewerbs Situation angepasst?

 

Bessere Platzierung in der Suchmaschine mit Off-Page:

✅ Von welchen anderen Websites gibt es Verlinkungen?

✅ Sind die Backlinks thematisch passend zur Webseite?

✅ Ist das Backlinkprofil von Spam-Seiten und toxischen Backlinks betroffen?

✅ Sind diese Websites in den Augen von Google vertrauenswürdig oder führen sie zur Abwertung?

✅ Vertrauenswürdige Backlinks sind ein starkes Signal für Google.

 

Technische SEO und Ladezeiten:

✅ Bei Google ist seit 2018 die Ladezeit einer Webseite ein wichtiger SEO Faktor für das ranken geworden. Je schneller eine Seitenladezeit desto besser wird diese bei Google gewertet und steigt somit im Ranking auf. Schnelle Seiten steigern so den Erfolg Ihres Unternehmens.

✅ Google sagt hierzu: Im Allgemeinen fallen schnelle Seiten (< 1 Sek.) ungefähr in die oberen 10 % aller Seiten, durchschnittliche Seiten (1 – 2,5 Sek.) in die nächsten 40 % und langsame Seiten (> 2,5 Sek.) in die untersten 50 %. Die Zahlen wurden zur besseren Lesbarkeit gerundet.

✅ Aus einer Google Studie von 2016 geht hervor, dass 53% der Besucher einer Webseite diese wieder vorzeitig verlassen, wenn diese länger als 3 Sekunden zum Laden braucht. Das ist nicht besonders lange, um Interessenten zu verlieren! 
Die Ladezeit dieses Blogbeitrags beträgt 0,586 Sekunden

Dieser Blogbeitrag ist Pagespeed optimiert und benötigt gerade einmal 0,586 Sekunden (ohne Video Einbindung), bis er vollständig geladen ist.

Suchmaschinen-Platzierung-Pagespeed

Die Ladezeit dieses Blogbeitrags beträgt 0,586 Sekunden

Dieser Blogbeitrag ist Pagespeed optimiert und benötigt gerade einmal 0,586 Sekunden (ohne Video Einbindung), bis er vollständig geladen ist.

Die Bereiche der Ranking Positionen

Bei der Optimierung einer Website sind verschiedene Ebenen zu durchlaufen, um bestimmte Ranking Positionen erreichen zu können. Immer abhängig von der jeweiligen Ausgangslage und dem vorliegenden Wettbewerb.

1. Ranking Bereich – bis etwa auf Position 20

  • On-Page SEO Maßnahmen sind erfolgt
  • Technische SEO optimiert
  • Besucher haben Kenntnis von Ihrer Marke oder Domäne

2. Ranking Bereich – bis etwa Position 10

  • Eine Verbesserung der Position ist nur noch durch Backlinks möglich
  • Backlinks mit einer hohen Domän und Page Autorität

3. Ranking Bereich – Sie sind auf Seite 1

  • Eine Verbesserung ist nur noch durch die Optimierung der Nutzer Signale möglich
  • Nutzer Signale: Time on Page, Bounce Rate und CTR
  • Strukturierte Daten verhelfen zu mehr Aufmerksamkeit in den SERPs

Page Experience

Core Web Vitals als Ranking-Faktor

Mobile First

Mobile SEO als Haupt Ranking Faktor 

Core Web Vitals und die Optimierung des Seitenerlebnisses

 

Websites und Unternehmen müssen sich um die Core Web Vitals kümmern. Sie könnten sonst in den Rankings hinter ihre Wettbewerber zurückfallen. Mit Tools wie „Lighthouse“ von Google können Sie diese gemessen und verfolgt werden. Dort wird die Seitengeschwindigkeit, die Mobilfreundlichkeit, das Rendering, die Bildoptimierung und die Sicherheitsprotokolle bewertet. Sie sehen, ob Sie im grünen Bereich sind. Dabei sollte nicht nur das Crawler Ergebnis betrachtet werden, sondern auch, wie es sich für den Nutzer anfühlt. Was ist damit gemeint?

✅ Wie schnell und reibungslos werden die Seiten geladen?

✅ Wie schnell reagieren die Seiten auf Benutzerinteraktionen?

✅ Wie einfach ist eine Website auf mobilen Geräten zu bedienen und zu navigieren?

✅ Wie sicher ist die Verbindung einer Website, während die Nutzer durch die Seite surfen?

Jetzt fängt Googles an zu messen, wie nervig Websites sein können. Von daher geben Sie Ihren Nutzern eine positive Erfahrung mit Ihrer Website und Google wird das gleiche für Sie tun.

Wie finde ich einen guten SEO-Experten?

Google Search Central hat in diesem Video einige Hinweise aufgelistet.

Eine wichtige Botschaft von Google Search Central:

Gute SEO Verbesserungen können nur erreicht werden, wenn sich der SEO Experte mit Ihrem Geschäft auseinandersetzt!

 

Eine von Google Search Central empfohlene Vorgehensweise ist die folgende:

✅ Führen Sie ein Gespräch mit Ihrem zukünftigen SEO Spezialisten

✅ Fragen Sie nach seinen Erfahrungen

✅ Fragen Sie nach einem SEO Audit (das Sie wahrscheinlich bezahlen müssen)

Weitere wichtige Fragestellungen:

✅ Was macht Ihr Produkt oder Dienstleistung so wertvoll für Ihre Kunden?

✅ Wer sind Ihre Kunden? Wie finden diese Ihre Webseite?

✅ Wie generieren Sie Ihren Umsatz und wie kann SEO dabei helfen?

✅ Welche anderen Kanäle benutzen Sie bereits. Soziale Netzwerke oder andere Werbemedien?

✅ Wer sind Ihre Wettbewerber? Was machen diese Online gut?

Häufig gestellte Fragen zu Suchmaschinen Platzierung

Mit welchen Maßnahmen kann ich meine Suchmaschinenplatzierung verbessern?

Da SEO ein sehr komplexes Thema ist, haben wir diese 10 Tipps exklusiv für Sie zusammengestellt:

1. Führen Sie eine Keyword-Recherche für Ihre relevanten Suchbegriffe durch.

2. Strukturieren Sie Ihre Keywords nach Suchintention und Suchvolumen und priorisieren Sie entsprechend.

3. Fertigen Sie einen hochwertigen Text mit Alleinstellungscharakter an, der zusätzliche/neuere Informationen gegenüber Ihren Wettbewerber liefert.

4. Integrieren Sie Ihre Keywords in die Überschriften und in den Text Ihrer Seite.

5. Optimieren Sie Ihre Titel und Meta Beschreibung mit Ihren Keywords.

6. Erstellen Sie für Ihre Nutzer kurze und lesbare URLs, welche Ihr Haupt Keyword enthalten.

7. Verbessern Sie die interne Verlinkung, so dass der Linkjuice auf die wichtigen Unterseiten geleitet wird.

8. Optimieren Sie die Bildgrößen für mobile Nutzung und komprimieren Ihre Bilder und Grafiken.

9. Integrieren Sie einen Cache, sodass die Ladezeit auf maximal 3 Sekunden begrenzt wird.

10. Wenn die Konkurrenz zu stark ist, fragen Sie uns nach SEO Unterstützung an.

Wie verbessere ich meine Position in der Suchmaschinenplatzierung bei Google?

SEO fängt schon bei der Erstellung der Webseite an. In 2021 hat Google seinen Index auf Mobile um und der Desktop Index entfällt. Das heißt, dass Webseiten ohne eine Mobile Variante oder mit einem responsiven Design aus dem Index fallen und nicht mehr gefunden werden. Das hat höchste Priorität.

Weiterhin sollte die Webseite:

✅ Den Datenschutzvorschriften entsprechen

✅ Verschlüsselt und gut strukturiert sein

✅ Über ein Impressum verfügen

✅ Hochwertigen Inhalt enthalten, besonders bei informativ ausgerichteten Seiten

✅ Für den Nutzer wahre Informationen erhalten

✅ Ansprechende und passende Fotos aufweisen

✅ Über ein ansprechendes Design verfügen

Wenn eine Seite sehr häufig geklickt wird und gute Bewertungen erhält, wird sie ebenfalls höher platziert.

Warten Sie, es gibt noch mehr wertvolle Informationen zur Suchmaschinenoptimierung!

Die Top 5 Firmenverzeichnisse

Die Top 5 Firmenverzeichnisse

DIE 5 Firmenverzeichnisse für mehr lokale Sichtbarkeit im NetzWir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach mit Online Firmenverzeichnissen lokal besser im Internet sichtbar werden. Firmenverzeichnisse für Ihre Firmeneinträge sind umfangreiche Datenbanken in die Unternehmen...

SEO Unternehmen

SEO Unternehmen

Steigern Sie Ihre Online Sichtbarkeit und erreichen Sie mehr potenzielle Kunden aus dem Web für Ihr Unternehmen mit Suchmaschinenoptimierung (SEO). Konvertieren Sie mehr Besucher zu Neukunden und steigern Sie Ihre Umsätze mit Content Marketing.Inhaltsverzeichnis: SEO...

SEO Audit – Checkliste für bessere Website Rankings

SEO Audit – Checkliste für bessere Website Rankings

Was ist ein SEO Audit und was ist das Ziel eines SEO Audits?   Ein SEO-Audit ist der Prozess der Datenerfassung und der Identifizierung potenzieller Probleme mit der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website. Die Inspektion ermittelt ob Ihre Webseiten richtig...

Zum Autor

Zum Autor

Gerald Fauter ist SEO Spezialist.


Gerald Fauter hat Web-Mastery mit Sitz in Bietigheim-Bissingen 2018 gegründet. Er hat langjährige Erfahrung und Expertise in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), WordPress Webdesign und Social Media Management. Web-Mastery ist eingebunden in das seit 20 Jahren bestehende Freelancer Netzwerk von CP-Office.

Der SEO Experte und Spezialist für KMU Websites, hilft Ihnen online sichtbar zu werden und mehr Kunden zu gewinnen. Er bietet individuelle SEO Beratung, aber auch SEO Umsetzung für Ihre WordPress Website an. Die SEO Strategie basiert auf einer umfangreichen Analyse und einer maßgeschneiderten Strategie für Ihr Unternehmen. Er verfügt über langjährige Erfahrung und Expertise in den Bereichen On-Page-, Off-Page-Optimierung und technische SEO, sowie in der Erstellung von SEO Texten, Pillar Pages, Reverse Silos und strukturierten Daten.

info@web-mastery.de  +49-160-4679579

Sie können seinen Beiträgen auf Linkedin und Facebook folgen.

Sie lesen gerade: Suchmaschinenplatzierung